RICHARD ALAN

Pre-order new products

2 year warranty

Free delivery

In store demo's

Richard Lemieuvre, bekannt unter dem Pseudonym von Richard Allan (oder unter dem Spitznamen "Queue de Béton"), ist ein ehemaliger französischer Pornodarsteller, geboren am 12. August 1942 in Marseille.

Mit Jean-Pierre Armand, Alban Ceray und Dominique Aveline ist Richard Allan einer der Hauptakteure des "Goldenen Zeitalters" des französischen Kinos.

Er begann seine Karriere im Dezember 1973 in einem Foto-Roman mit seiner Frau Liliane (die etwa 60 Filme von 1974 bis 1979 drehte). Es war sein erster Misserfolg, da er keine Erektion hatte. Aber als Konsequenz daraus entwickelte er eine völlig persönliche Technik, die darin besteht, seinen Intellekt von seinem Geschlechtsteil zu distanzieren. Diese Technik schien erfolgreich zu sein, denn es wirkte dann in den meisten der großen Produktionen dieser Zeit mit, vor allem mit Claudine Beccarie, Sylvia Bourdon, Béatrice Harnois und dann später Brigitte Lahaie, Marilyn Jess und anderen Stars der französischen Produktionen.

Er drehte bis 1985 insgesamt 517 Filme (einschließlich der Hardcore-Einsätze). 


Richard Allan war mit dem Regisseur Alain Payet befreundet, der am 13. Dezember 2007 starb. Allan hatte zum ersten Mal mit Payet auf dem Set von "Maison Close" (1974) von Lucien Hustaix zusammengearbeitet. Anschließend taten sie sich zusammen, um B-Serien zu produzieren.

 

------

Richard Lemeuvre, known under the pseudonym of Richard Allan (or nicknamed "Queue de Béton"), is a former French porn actor, born on 12 August 1942 in Marseille.

With Jean-Pierre Armand, Alban Ceray and Dominique Aveline, Richard Allan is one of the main actors of the "Golden Age" of French cinema.

He began his career in December 1973 in a photo novel with his wife Liliane (who shot about 60 films from 1974 to 1979). It was his first failure because he had no erection. But as a result, he developed a completely personal technique, which is to dissociate his intellect from his sex part. This technique seemed to be successful, as it was in most of the great productions of this time, especially with Claudine Beccarie, Sylvia Bourdon, Béatrice Harnois and then Brigitte Lahaie, Marilyn Jess and other stars of the French productions.

He filmed a total of 517 films (including hardcore) until 1985.


Richard Allan was a friend of the director Alain Payet, who died on 13 December 2007. Allan had for the first time worked with Payet on the set of "Maison Close" (1974) by Lucien Hustaix. They then teamed up to produce B series.

Sale
DV320 - Sweet Sexy Slips
29,95 EUR UVP 19,90 EUR
Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten